fbpx
Snyggli Labels Namensbänder Blog

Snyggli hat endlich neue Labels

Werbung / Kooperation:

Ich freue mich so sehr über die neuen Snyggli Labels. Anfang 2020 bin ich mit meinem Herzenprojekt gestartet. Damals noch unter dem Namen „Coziness“. Glücklich über den Startschuss, mussten natürlich auch gleich eigene Labels her. Die ersten eigenen Labels waren Webetiketten zum Einnähen in die Seitennaht. Das hatte ich mir ganz bewusst so ausgesucht, da ich mir gedanklich die Optik als sehr „professionell“ vorgestellt habe. Schnell merkte ich, dass es mit der Overlock gar nicht so einfach ist quasi „blind“ ein Label gerade in die Seitennaht einzunähen. Gleichzeitig war ich mit dieser Art von Label sehr festgelegt auf bestimmte Positionen.


Dazu kam, dass mein Bauchgefühl die ganze Zeit den Wunsch nach einem anderen Namen hatte. Normalerweise agiere ich im Berufsleben eher rational, fachlich fundiert. Natürlich spielt auch hier der Bauch eine Rolle, aber eben nicht die Hauptrolle. Bei meinem Herzenprojekt ist das anders. Obwohl Rationalität, Aufwand etc. gegen einen neuen Namen sprachen, entschied ich mich dafür. Und es war die richtige Entscheidung!


Glücklich über den Namen Snyggli, fügte sich das Motto „Dein Glück. Lieblingsstück.“ dazu. Genau das ist es, was das Nähen für mich bedeutet. Glücklich einzigartige Lieblingsstücke zu zaubern.
Nun durften natürlich auch die passenden Labels nicht fehlen. Umso mehr habe ich mich dann über die Kooperation von namensbaender.de gefreut.


Grundsätzlich hatten sich Webetiketten für mich sehr bewährt. Dieses mal sollte es welche zum Umnähen um Saumkanten sein. So bin ich einfach flexibler. Um noch mehr Variationsmöglichkeiten zu haben, entschied ich mich das Snyggli-Logo und das Motto auf den Etiketten zu kombinieren. So sind es diese Webetiketten hier geworden.
Wie ihr wisst, hat die Farbe lila eine ganz besondere Bedeutung in meinem Label. Hier findet ihr den Blogbeitrag dazu. Schnell war klar, dass auch diese Webetiketten wieder lilafarben sein sollten.


Die Auswahl an Farben von namensbaender.de ist unglaublich groß. Am PC fiel es mir dann noch schwerer, mich für Farben zu entscheiden. Da ich für das Lila eine sehr genaue Vorstellung habe, welche Nuance im Farbton es sein sollte, war es unglaublich hilfreich, dass ich Musterlabels in verschiedenen Lilafarbtönen zugeschickt bekommen habe. Ich entschied mich für ein dunkleres lila als Bandfarbe und für ein helles grau als Schriftfarbe.

Die Größe der Labels sind 60×15 mm ohne Faltung. Für mich ist es genau die richtige Größe, die sowohl für Kinderkleidung, als auch für Erwachsene Kleidungsstücke gut passt.


Bei der Pumphose Luften bringe ich die Labels zum Beispiel an der Tasche oder am Beinbündchen an.


Natürlich bekommen auch die Hygge-Jumper Labels. Hier ebenfalls am Beinbündchen 🙂


An dem Shirt Stranden gerne am Saum an Vorder- oder Rückseite.


Ich freue mich sehr, dass Snyggli nun wieder neue Labels hat. Ob die nächsten Labels, wenn diese 300 Stück aufgebraucht sind, auch lilafarben werden?? Ich bin sehr gespannt.
Habt ihr auch eigene Labels?


Labels: namensbaender.de
Lila Wintersweat: Homemade by Steffi (unbezahlte Werbung wegen Verlinkung)
Gelber Musselin: Stoffcentrum (unbezahlte Werbung wegen Verlinkung)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.